In der Nacht auf Samstag hat sich in Tschappina ein Selbstunfall zugetragen.

Der 24-jähriger Lenker und sein 18-jähriger Beifahrer blieben unverletzt, berichtet die Kantonspolizei Graubünden in den Polizeimeldungen:

Nach dem Ausgang beschloß der wegen Führerausweisentzug nicht fahrberechtigte Automobilist mit seinem nicht-eingelösten Personenwagen und in Begleitung seines Kollegen eine Fahrt am Heinzenberg zu unternehmen.

Auf der schneebedeckten Straße geriet das nur mit Sommerpnö („-pneu“) ausgerüstete Auto in einer Rechtskurve ins Rutschen und kam von der Fahrbahn ab.

Nachdem das Fahrzeug sich überschlagen hat, kam es auf dem Dach total-beschädigt zum Stillstand.

Das total-beschädigte Auto mit Sommerreifen (Polizeifotos: Kapo Graubünden)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather