Am Sonntag wurde in einer „Wahl“ bestimmt, wer im Hauptort des Domleschg neu das Amt des Gemeindeammans innehaben wird.

Wobei von einer „Wahl“ tatsächlich gar keine Rede sein konnte.

Denn die Wähler hatten gar keine wirkliche Wahl. Nur ein Kanditat trat an (DZ berichtete).

Am Sonntag wurde so der bisherige Vize-Gemeindeammann Curdin Capaul zum neuen Thusner Gemeindeammann.

Nur wenige nahmen an der „Wahl“ teil

Von einer wirklichen Wahl konnte bei nur einem Kandidaten, Curdin Capaul, keine Rede sein. Einige "wählten" einfach Personen, die gar nicht kandidiert hatten. Andere legten leer ein oder gaben ungültige Stimmzettel ab.

Von einer wirklichen Wahl konnte bei nur einem Kandidaten, Curdin Capaul, keine Rede sein. Einige „wählten“ einfach Personen, die gar nicht kandidiert hatten. Andere legten leer ein oder gaben ungültige Stimmzettel ab. (Großansicht: anklicken)

Synchron zur Spannungslosigkeit der „Wahl“ auch die Wahlbeteiligung.

Weil das Ergebnis eh im Vorhinein mit 99,99%tiger Wahrscheinlichkeit feststand, sahen wohl auch viele keinen Sinn darin, an der „Wahl“ bei der sich nur einer Person zur Wahl stellte, es also gar keine Auswahl gab, teilzunehmen.

Somit betrug die Wahlbeteiligung nur 22,6 %.

Denn von 1.755 Wahlberechtigten Thusnern kamen nur 360 zur Wahl. Bzw. eigentlich nahmen 391 an der „Wahl“ teil, aber fast 10% derer (36) legten leer ein oder gaben ungültige Stimmzettel ab.

Von denen, die zur „Wahl“ erschienen waren, gaben die meisten natürlich (298 Personen) Capaul die Stimme.

Andere Parteien, die keinen Kandidaten stellten, für diese machte es ja kaum Sinn, ihre Wähler zu mobilisieren, an einer Wahl, an der sie gar nicht antraten, teil-zu-nehmen.

Nach 7 Jahren wieder FDP-Gemeindeammann

Damit zieht ein FDP-Gemeindeammann nach einem Unterbuch von etwas mehr als sieben Jahren wiederum ins Rathaus von Thusis ein, um wieder politische Verantwortung, zusammen mit den übrigen Gemeinderäten, vorab der FDP zu übernehmen.

Er tritt in die Fußtapfen früherer FDP Gemeinämmer von Thusis, Arturo Fanconi sel., Marx Heinz und Oskar Prevost.

Die Partei „Bündner FDP.Die Liberalen“ gratuliert Curdin Cpaul zu seiner ehrenvollen Wahl. Sie freut sich außerordentlich über den verdienten Wahlerfolg. Und wünscht dem neuen Gemeindeammann (Gemeindepräsident) von Thusis, Curdin Capaul, alles Gute, eine glückliche Hand bei all seinen Entscheiden und vor allem viel Erfolg und Befriedigung in diesem verantwortungsvollen Amt.
Der bisherigen Frau Gemeindeammann, Claudia Kleis, wünscht die FDP in ihrer neuen Tätigkeit als Regionalentwicklerin viel Erfolg.

Thusis fest in FDP-Hand

Nebst Capaul sind auch die Gemeinderäte Thomas Rüegg und Arthur Eßlinger Vertreter der FDP.

Thusis wird somit deutlich von der FDP im Gemeinderat dominiert.

Curdin Capaul ist Inhaber der Capaul-Betriebe.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather