In Cazis ist letzte Woche am Montagmittag ein Mofafahrer nach einem Ausweichmanöver gestürzt und verletzt worden. Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen.

Der 14-jährige Mofafahrer fuhr um 13.10 Uhr auf der Italienischen Straße in Richtung Süden. Er bog links in den Cafluristutz ein und fuhr die Straße in Richtung Bahnhof hinunter.

Dort kam ihm ein kleinerer hellfarbener Geländewagen mit einem Sachentransportanhänger entgegen.

Um in der Rechtskurve auf der Höhe des Restaurants Bahnhöfli eine Kollision zu vermeiden, mußte der Mofafahrer nach rechts ausweichen. Dabei kollidierte er mit dem Straßenrandstein und stürzte. Mit Knieverletzungen mußte er sich in Spitalpflege nach Thusis begeben.

Der Lenker oder die Lenkerin des Geländewagens bemerkte möglicherweise nichts von dem Unfall und fuhr davon.

Logo am Geländewagen und Äste im Anhänger
Der vordere linke Kotflügel sowie die Motorhaube des Geländewagens waren je mit einem rechteckigen Logo versehen.

Am Sachentransportanhänger waren hölzerne Seitenwände angebracht.

Der Anhänger war zum Zeitpunkt des Unfalls mit Ästen beladen.

Der Lenker oder die Lenkerin des Geländewagens sowie Personen, die Angaben zum Unfall machen können, melden sich bitte bei der Kantonspolizei Graubünden (Telefon 081 632 54 54).

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather