Nach Lkw-Panne ereignete sich noch ein Unfall, berichtet die Kapo Graubünden (Polizeifotos: Kapo)

Nach Lkw-Panne ereignete sich noch ein Unfall, berichtet die Kapo Graubünden (Polizeifotos: Kapo)

Im Isla-Bella-Tunnel ist es am Donnerstagvormittag zu einer Auffahrkollision mit einem Anhängerzug und zwei Personenwagen gekommen. Dies berichtet die Kantonspolizei Graubünden in den Polizeimeldungen:

Ein Sattelmotorfahrzeug war kurz vor 11 Uhr auf der Autostraße A13 unterwegs Richtung Süden, als es im Isla-Bella-Tunnel einen Turboschaden erlitt.

Wegen der starken Rauchentwicklung bremste der Lenker des entgegenkommenden Anhängerzugs abrupt.

Die Lenkerin des nachfolgenden Personenwagens bemerkte dies zu spät und prallte in den Anhängerzug. Ein zweiter Personenwagen fuhr auf den vorderen auf. Die Lenkerin des vorderen sowie die Beifahrerin des hinteren Autos verletzten sich leicht.

Ambulanz bringt 2 Verletzte ins Spital Thusis

Die Ambulanz überführte die Verletzten im Alter von 66 und 61 Jahren ins Spital nach Thusis.

Unfall RothenbrunnenBeide Autos, eines total, das andere erheblich beschädigt, mußten abgeschleppt werden, ebenso das defekte Sattelmotorfahrzeug.

Feuerwehren wegen Brandschutz vor Ort

Die Stützpunktfeuerwehren Thusis und Chur stellten den Brandschutz sicher.

Der „Isla Bella“-Tunnel war während der Bergungsarbeiten komplett gesperrt.

Die Kantonspolizei Graubünden leitete den Verkehr für zwei Stunden über die Kantonsstraße um.

Es kam zu Rückstaus von mehreren Kilometern.

Unfall im "Isla Bella"-Tunnel in Rothenbrunnen auf der A13 (Polizeifotos: Kapo Graubünden)

Unfall im „Isla Bella“-Tunnel in Rothenbrunnen auf der A13 (Polizeifotos: Kapo Graubünden)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather