Bremsklotz eines Cars gerissen.

Bremsklotz eines Cars gerissen.(Polizeifoto der KaPo Graubünden)

In Unterrealta ist am Donnerstagabend ein Reisecar angehalten und kontrolliert worden. Wegen nicht betriebssicherem Zustand wurde dem Chauffeur die Weiterfahrt verweigert. 38 Fahrgäste mussten in einen anderen Car umsteigen.

Der Reisecar aus Weissrussland war unterwegs von Turin nach Prag. Auf der Autostrasse A13 in Rodels fiel er wegen unerlaubten Überholens auf. Die Kantonspolizei Graubünden hielt den Reisecar im Schwerverkehrskontrollzentrum SVKZ in Unterrealta an. Bei der Kontrolle des Dreiachsers wurde festgestellt, dass eine Bremsscheibe auf der Lenkachse gerissen war und auf der zweiten Achse überhaupt keine Bremsbeläge mehr vorhanden waren. Der Reisecar wurde stillgelegt. Der Chauffeur wird an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather