Heute ist der Hinterrhein im Domleschg zwischen Rothenbrunnen / Cazis und Thusis / Sils eingeklemmt zwischen Autobahn und Geleisen und schnurgerade.

Kaum jemand hat Lust dort zu wandern. Denn selbst, wenn man über den Autolärm hinwegsehen würde, ist ein kanalisierter Fluß nicht gerade etwas sehr Spannendes.

Dabei könnte der Hinterrhein ein touristisches Kleinod sein.

Hier einige Eindrücke vom „freien“, mäandrierenden Hinterrhein bei Rhäzüns / Rothenbrunnen, der von der Begradigung und Kanalisierung verschont geblieben war und eine reiche Tierwelt aufweist.

Die Fotos sind von der Seilbahn Rhäzüns – Feldis aufgenommen worden. Allein wegen diesem Anblick lohnt sich eine Fahrt mit der Seilbahn nach Feldis.

Der Hinterrhein bei Rhäzüns / Rothenbrunnen: frei und noch nicht begradigt und kanalisiert

Der Hinterrhein bei Rhäzüns / Rothenbrunnen: frei und noch nicht begradigt und kanalisiert

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather