Schwer verdaulich. Der Goldfisch hat eine unerwartete Begegnung mit einer Natter. 

Diese rund 1m lange Ringelnatter benötige satte 1 1/2 Stunden um den „Goldfisch“ zu verschlingen.

Leider wurden verbotenerweise im KNSG (kantonalem Naturschutzgebiet) Munté-Nord vor einigen Jahren Goldfische ausgesetzt.

Allein im Herbst 2015 wurden über 300 Goldfische aus dem betroffenen Weiher entnonmmen, so Toni Pfiffner, der das Naturschutzgebiet betreut und weiter:

„Übrigens konnte ich beobachten, das der Graureiher die Goldfische wohl fing sie aber nach dem Abflug regelmäßig wieder fallen ließ und nicht verzehrte“.

Jegliches aussetzen von Tieren aller Art ist strengstens untersagt. Auch das Fangen von Tieren oder das Mitnehmen von Pflanzen ist verboten!

Für Leute, die sich für die heimische Flora und Fauna sowie die heimische Tierwelt interessieren:

Wer das Naturschutzgebiet sehen will, kann dies mit einer angemeldeten Führung machen. Mehr dazu hier.

DSCN6982

DSCN6971 DSCN6965 DSCN6964 DSCN6959 DSCN6958 DSCN6944 DSCN6942 DSCN6938 DSCN6928 DSCN6927 DSCN6923 DSCN6922 DSCN6911 DSCN6910 DSCN6909 DSCN6905 DSCN6902 DSCN6883 DSCN6880 DSCN6875 DSCN6873 DSCN6871 DSCN6863 DSCN6861 DSCN6858 DSCN6857 DSCN6852

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather