Menschen

Suzanne von Blumenthal verläßt PDGREigene Praxis +++ Als Belegärztin in Privatklinik Mentalva weiterhin tätig

Im Domleschg betreiben die PDGR unter anderem die Kliniken Beverin in Realta / Cazis, die Privatklinik Mentalva und die Arbes-Werkstätten in Rothenbrunnen. Chefärztin Dr. med. Suzanne von Blumenthal verläßt die Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR) per Ende Februar: Suzanne von Blumenthal hatte sich letztes Jahr entschieden, als Chefärztin und Mitglied der Geschäftsleitung der Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR) Ende Februar 2017 zu beenden um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Dies nach knapp 30-jähriger Tätigkeit bei

Reto Keller 25 Jahre beim Spital ThusisSpitaldirektor feierte Jubiläum

Das Spital Thusis zeichnet sich als Arbeitgeber im Domleschg durch viele langjähriger Mitarbeiter und damit auch zahlreiche Betriebsjubiläen aus. Ein solche Betriebsjubiläum feierte jüngst auch der Spitaldirektor selbst. Er ist 25 Jahre lang beim Spital tätig. Anläßlich des 25-jährigen Dienstjubiläums des Spitaldirektors Reto Keller wurde das folgende Interview mit ihm seitens geführt, welches das Spital selbst vornahm. Hierin äußerst sich Keller auch zu Dingen, die unsere Krankenkassenprämien ständig mehr steigen

Dr. Dirk Meves wird neuer ChefarztWechsel in der Führung des Spital Thusis

Ein „Übergang im Zeichen großer Kontinuität“, so das Spital Thusis, welches nicht nur Anlaufstelle für das Domleschg sondern auch die umliegenden Täler ist: Dr. med. Dirk Meves wird neuer Chefarzt, Dr. Christian Schrofer Stellvertreter und Dr. Barandun, der bisherige Chefarzt, wird als Facharzt für Allgemein- und Unfallchirurgie in einem Pensum von ca. 60%-70% weiterwirken. Eine große Stärke des Spitals Thusis, Beständigkeit – ein optimaler Wechsel der Chefarztposition in der Chirurgie

Gemeindepräsident Eduard Decurtins:28. Juni: "Bevölkerung trifft Behörde“ / "Behörde trifft Bevölkerung“

Eduard Decurtins amtet nun seit einem halben Jahr als Gemeinderpäsident von Cazis. Er ist zugleich Inhaber des Departments Finanzen, des Departments Soziales und Verwaltung und führt das Bauamt. Aktuell gibt es Austausch-Anlässe mit der Bevölkerung. Nicht nur im Dorf Cazis selbst, sondern auch in den Fraktionen Tartar, Sarn und Präz sollen zukünftig Anlässe dieser Art stattfinden.  Anläßlich der ersten Begegnungsanlässe wendet sich Decurtins aktuell an die Einwohner: Geschätzte Einwohner/innen und Ferienhausbesitzer der Gemeinde Cazis,

Konzert „Route 66“ trotz Regen voller ErfolgBenis Beiz total ausverkauft

Die Bänd „Route 66“ gab in Sils ein Konzert (DZ berichtete). Benis Beiz war – trotz Regenwetter – total ausverkauft und es gab eine wirklich tolle Stimmung. Das spezielle und teileweise lustig-kuriose Ambiente trug selbstverständlich auch zur guten Stimmung bei, so die Bänd. Der Stadtpräsident der kleinsten Stadt der Schweiz, sowie treue Stammgäste gratulierten Beni einerseits zu seinem 60sten sowie zu seinem 5- jährigen Jubiläum „Benis Backroad Beiz“. Treue Stammgäste

Rothenbrunnen: Unfall auf KreuzungZusammenstoß auf der Domleschgerstraße

Am Dienstagmittag ist es auf der unteren Verzweigung nach Rothenbrunnen zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen gekommen. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Kurz nach 1200 Uhr beabsichtigte ein 49-jähriger Fahrzeuglenker aus einem Feldweg kommend die Domlegscherstraße zu überqueren. Dabei kollidierte sein Fahrzeug seitlich-frontal mit einem auf der Hauptstraße von rechts in Richtung Anschluß Rothenbrunnen fahrenden Personenwagen. Das querende Fahrzeug prallte anschließend in eine Leitplanke und kam in der abfallenden Böschung

Neuer Bericht zur Gesundheitsversorgung GraubündensWie hat sich das Gesundheitswesen entwickelt

Der erstmals erscheinende Bericht zur Gesundheitsversorgung Graubündens vermittelt einen Überblick über die Leistungen der Spitäler, Rettungsdienste, Rehabilitationskliniken, Alters- und Pflegeheime und Spitex-Dienste im Kanton. Er richtet sich sowohl an die Behörden auf kantonaler und kommunaler Ebene, die Verantwortlichen und Mitarbeitenden der einzelnen Leistungserbringer sowie generell an die am Gesundheitswesen interessierten Personen. Mehr auf Rhätische Zeitung.