Politik Domleschg

Gemeindeversammlung in SilsÜbernahme "Veia Traversina" +++ Gemeindewahlen +++ Erhöhung Wassergebühren

Gemeindepolitik lebt von einer regen Teilnahme der Bürger. Auf Gemeindeversammlungen werden Dinge beschlossen, die alle betreffen. Am 16. Dezember findet in Sils / Domleschg die Gemeindeversammlung um 20 Uhr statt. Hierbei sind folgende Punkte traktandiert: Traktandenliste: 1. Begrüßung 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Genehmigung Protokoll der Gemeindeversammlung vom 30. September 2016 4. Information Übernahme „Veia Traversina“ vom Verein „Kulturraum Viamala“ 5. Wahlen (Gemeindevorstand, Schulrat, GPK) 6. Informationen aus dem Gemeindevorstand

Gemeindeversammlung RhäzünsSpannende Themen finden heute abend Podium

Heute abend findet in Rhäzüns die Gemeindeversammlung statt. Einige spannende Themen sind traktandiert. Zur anstehenden Gemeindeversammlung teilt die Gemeinde mit: Trakt. 2: Kenntnisnahme des Finanzplans 2018 – 2022 Rahmenbedingungen Die Gemeinde Rhäzüns wächst. Im Schnitt nahm die Einwohnerzahl in den letzten 5 Jahren jährlich um 25 Personen zu. Die rege Bautätigkeit in der Gemeinde läßt vermuten, daß sich dieses Wachstum noch beschleunigen könnte. Es wäre allerdings falsch, aus dieser Wachstumsdynamik

Fusion Mutten + ThusisLandbesitzer und Immobilienbesitzer können sich freuen

Das Fusionskartell im Domleschg dreht sich also weiter. Wenn auch diesmal die Fusion umstritten ist, was das äußerst knappe Abstimmungsresultat bezeugt. Nach Präz, Tartar, Sarn und Portein und nach Feldis, Scheid und Trans und nach Paspels, Pratval, Tomils und Almens verschwindet also auch Mutten. Zwei hochverschuldete Gemeinden werden nun fusionieren, obwohl sie nicht einmal aneinander grenzen. Ob ein Karren mit einem lahmen Gaul schneller wird, wenn man einen zweiten lahmen

„Fusion Thusis mit Mutten als Mittel zum Zweck“Zweitwohnungsanteil von 80 auf 20 %

Leserbrief zur Abstimmung über eine Fusion von Mutten mit Thusis: Mutten hat heute einen Zweitwohnungsanteil von über 80%. Mit einer Fusion würde dieser Anteil in der fusionierten Gemeinde weit unter die 20%-Hürde fallen. Somit könnte auf dem Gemeindegebiet von Mutten nebst Untermutten, Stafel und Obermutten eine vierte Fraktion „Spina“ entstehen, mit einschneidend negativen Konsequenzen für die noch weitgehend intakte Natur. Ein uferloser Zweitwohnungsbau würde die Landschaft und die noch vorhanden

Schulhausumbau in Masein: Welcher Architekt erhält den Zuschlag?Infoanlaß am 10. November

Ein Grund, warum bei kleineren Gemeinden gemäß jüngsten Untersuchungen die Zufriedenheit am höchsten ist, ist, daß die Bevölkerung in der Regel gut eingebunden wird und nicht von oben herab einfach entschieden wird. Die Gemeinde Masein geht beim Umbau des Schulhauses in dieser Hinsicht offenbar vorbildlich vor: Die Gemeindeversammlung von Masein hat am 15. April 2016 einstimmig einen Planungskredit für die Renovation / Umbau des Schulhauses beschlossen. Der Gemeindevorstand hat daraufhin

„Nein zur Fusion Thusis und Mutten“Zur Abstimmung vom 27. November in Thusis

Die Unterlagen für die Abstimmung vom 27. November – Zusammenschluß der Gemeinde Thusis und Mutten – sind soeben eingetroffen. Diese Vorlage ist kritisch zu hinterfragen, da sie nicht der Realität bisheriger Fusionspraxis entspricht. Zum ersten Mal würde es einen Zusammenschluß zweier Gemeinden ohne gemeinsame Grenzen geben. Die Gemeinde Thusis befindet sich in der Region Viamala und die Gemeinde Mutten in der geographischen Region Albula. Thusis zählt mehr als 3‘000 Einwohner

Rothenbrunnen: KWZ verlieren vor BundesgerichtGrößtes bündner Wasserkraft-Projekt gestoppt +++ 120 Mio Investitionen gefährdet für grünen Strom

Die Kraftwerke Zervreila betreiben bereits heute die vier Zentralen Zervreila, Safien Platz, Rothenbrunnen und Realta. Und hat – oder hatte – vor, mehr grünen Strom aus Wasserkraft zu produzieren. Gleich 4 Umweltorganisationen klagten gegen mehr sauberen Strom. Eine eigenartigte Situation. Vor dem Verwaltungsgericht blitzten die Kläger ab, nun bekamen sie vor dem Bundegericht recht:  Das Bundesgericht hat kurz vor diesem Wochenende am Freitag die Ausweitung von Strom aus Wasserkraft bei