Sarn

Cazis: Neue Wasseruhren am Schauenberg und in SummapradaFirma Pirovino Sanitär kommt im März

Nachdem in Sarn und Portein durch Schröttenthaler Sanitär die Wasseruhren erneuert wurden, kommen nun in Cazis die Fraktionen Schauenberg und Summaprada dran: Denn zahlreiche Wasseruhren in der Gemeinde Cazis haben die garantierte Lebensdauer weit überschritten. Die Gemeinde läßt nun im Gebiet Schauenberg und Summaprada alle Uhren, die älter als 10 Jahre sind, durch die Firma Pirovino AG austauschen. Die Kosten für den Austausch, sowie die neuen Uhren, übernimmt die der

Resultate Olympia-AbstimmungAblehnung im Domleschg besonders hoch

Die Parteipolitiker waren mit wenigen Ausnahmen glühende Befürworter. Nur die Stimmbürger nicht. Selbst St. Moritz sagte nein, die Gemeinde, deren Stimmbürger nun nebenbei auch noch 20.000 Franken ärmer sind. 837 sagten nein zu Olympia 2026, 655 sagen ja. In der Talschaft Domleschg (inkl. Heinzenberg sowie Rongellen und dem nördlichen Tal-Eingang Bonaduz / Rhäzüns) war die Ablehnung für die Olympia markant und lag über dem Durchschnitt des Kantons. In Cazis etwa,

Geldsegen für Cazis:Gemeinde bekommt 100.000 Franken geschenkt

Es ist nicht unumstritten, wie sinnvoll es ist, wenn Gelder aus hoch-defizitären Städten wie Zürich umverteilt werden. Gegenwärtig erhält Cazis abermals ein Geschenk, diesmal von 100.000 Franken für die Gesamtmeliorationen. Die Patenschaft für Berggemeinden schreibt zum aktuellen Geldgeschenk in einer Mitteilung: Gesamtmeliorationen sind Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur mit großer Wirkung. Sie dienen nicht nur der Landwirtschaft, sondern zum Beispiel auch der Pflege von Schutzwäldern und dem Unterhalt von Schutzbauten.

Infoanlaß in Sarn / Cazis: „Olympia 2026 in Graubünden"Was bedeutet das für unsere Gemeinde/Region?"

Olympia ist ein Riesengeschäft, nicht aber für die Umwelt und die Steuerzahler. Kann es bei einer Olympia-Kandidatur 2026 in Graubünden anders werden? In Cazis gibt es einen Olmypia-Werbeabend in Sarn. Die Befürworter wollen aufzeigen, daß Olympia 2026 nach ihrer Auffassung anders laufen würde als bisherige Olympia-Anlässe. In so gut wie allen ehemaligen Olympia-Austragungsorten auf der Welt stehen erschreckende Beton- und Plastik-Ruinen. Als Hinterlassenschaft der Geld- und Prestige-Anlässe von Olympia blieben

Absolutes Feuer- und FeuerwerksverbotFeuerwerk an Silvester in Thusis und Cazis verboten

Das wird viele nicht freuen: Im Domleschg besteht dieses Jahreswechsel von 2016 auf 2017 erhöhte Feuergefahr. Einige Gemeinden haben ein absolutes Feuerwerksverbot erlassen. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit herrscht in unserer Region erhebliche Waldbrandgefahr. Deshalb gilt auf dem gesamten Gemeindegebiet ein generelles Feuer- und Feuerwerksverbot. Besten Dank für Ihr Verständnis, schreibt Thusis am 29. Dezember. Die Einwohner von Cazis fanden 1 Tag vor Silvester ein Flugblatt mit dem Feuerverbot in der

Behörde Cazis trifft Bevölkerung:Anlaß in Sarn

Seit den Fusionen im Domleschg sind im Zuge der Zentralisierung viele Wege länger geworden, es ist weniger Bürgernähe da. Ob es aufgehobene Glaskontainer sind und nun jeder – wenig umweltfreundlich – einzeln mit dem Auto zum Werkhof fahren muß, in dessen Umgebung der Kontainer aufgehoben wurde oder ob es andere Dinge sind wie die längeren Fahrtwege zu Behördengängen zum Beispiel. Und bei Gemeindefusionen schnellen auch viele Kosten in die Höhe

Klang der Tiba eröffnet TransruinaultaAusblick über das ganze Domleschg...

Heute erschallte der Klang der Tiba als Startschuß für den «Transruinaulta» von Ilanz nach Thusis durch die Rheinschlucht und tagsdarauf für den «Transviamala» durch die sagenumwobene Viamala-Schlucht. Der Transruinaulta-Lauf mißt 42 Kilometer. Nach den ersten rund 11 Kilometern mitten in der Rheinschlucht folgten heftige Anstiege hoch nach Versam, durch das Versamertobel nach Scardanal und weiter nach Rhäzüns. Der Marathon biegt dann Richtung Heinzenberg ab, folgt dem Hinterrhein, bis auf die Höhe