Littering und weitere missbräuchliche Abfallentsorgung in der Gegend. (Symbolbild)

Littering und weitere missbräuchliche Abfallentsorgung in der Gegend. (Symbolbild)

Das Entsorgen grosser und kleiner Abfälle in freier Natur, in Hecken und am Wegrand nimmt laufend zu. Ebenso nimmt die Fantasie zu, wo überall Hausmüll illegal entsorgt werden könnte.

Die Gemeinden Bonaduz und Rhäzüns bieten den Einwohnern einer der umfangreichsten Entsorgungseinrichtungen an, beginnend mit den Moloks für Haus-Restmüll (24h/365t) und einer für Einwohner kostenlosen Entgegennahme aller gängigen Recyclingstoffe.
Die Einwohner werden gebeten, ausschliesslich die dafür vorgesehenen Einrichtungen zu nutzen, ein offenes Auge auf ihre Mitmenschen zu halten und den Mut zu haben, andere wieder vermehrt auf ihr Fehlverhalten anzusprechen.

Illegal Entsorgtes verursacht für die Öffentlichkeit grosse Kosten! Das Einsammeln von verstreutem Müll ist zeitraubend und niemand macht das gerne. Eine Waschmaschine im Versamer Tobel zu bergen kostet über 1‘000 Fr., eine ordentlich entsorgte kostet die Gemeinde und sie nichts! Legal entsorgtes Grüngut in Ratiras kostet die Gemeinde zwischen 45.- und 120.- Fr. je Tonne, Sie haben dies bereits mit ihrer Grundgebühr bezahlt, ein von Neophyten verseuchter Waldrand, aus illegaler Grüngutentsorgung entstanden, kostet die Öffentlichkeit jährlich sehr viel Geld!

Helfen Sie mit, Kosten zu sparen und so Ihre Entsorgungsgebühren tief zu halten und unsere Dörfer und die herrliche Umgebung sauber zu halten!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather