Das wird viele nicht freuen: Im Domleschg besteht dieses Jahreswechsel von 2016 auf 2017 erhöhte Feuergefahr.

Einige Gemeinden haben ein absolutes Feuerwerksverbot erlassen.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit herrscht in unserer Region erhebliche Waldbrandgefahr. Deshalb gilt auf dem gesamten Gemeindegebiet ein generelles Feuer- und Feuerwerksverbot.
Besten Dank für Ihr Verständnis, schreibt Thusis am 29. Dezember.

Die Einwohner von Cazis fanden 1 Tag vor Silvester ein Flugblatt mit dem Feuerverbot in der Post.

Absolutes Feuer- und Feuerwerksverbot auf dem ganzen Gemeindegebiet Cazis, gilt auch für Silvester und Neujahr!

Gestützt auf das kantonale Brandschutzgesetz Art. 11 kann die Gemeinde auf ihrem Gemeindegebiet bei ausserordentlicher Trockenheit alle Tätigkeiten verbieten, welche die Feuergefahr wesentlich erhöhen.

Auf dringliche Empfehlung des Amt‘s für Wald und Naturgefahren GR und gestützt auf den erwähnten Gesetzesartikel erlässt die Gemeinde Cazis, aufgrund der anhaltenden ausserordentlichen Trockenheit, auf dem ganzen Gemeindegebiet ein allgemeines und absolutes Feuer- und Feuerwerksverbot inkl. Raketen, Vulkane und dergleichen.

Eine Entspannung der Lage ist erst nach einer intensiven Regenperiode oder Schneefall zu erwarten. Kurze Regenschauer oder Schneefall vermögen die brandgefährliche Situation nicht oder nur sehr kurzzeitig zu entschärfen. Das allgemeine Feuerverbot gilt daher bis auf Widerruf.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather